Seniorengruppe

Die Senioren (Altersgruppe 60 bis 80 Jahre) der Sektion treffen sich in der Regel donnerstags alle zwei Wochen zu einer gemeinsamen Unternehmung. Schwerpunktmäßig stehen dabei Tal-, Berg- und naturkundliche Wanderungen oder Radltouren auf dem Programm. Daneben wird versucht, einmal im Jahr eine Fernwanderwoche (z.B. Mittelmeerinsel) und eine Trekkingtour von Hütte zu Hütte (alpine Höhenwege) anzubieten. Kulturelle Aktivitäten und gesellige Zusammenkünfte (Stammtisch, Dämmerschoppen, Hüttenübernachtungen, Törggelen) runden das Seniorenprogramm ab. Kameradschaft, Hilfsbereitschaft, gegenseitiger Respekt und Offenheit gegenüber Neuzugängen sind für unsere Gruppe selbstverständlich. Vielleicht deshalb erfreut sich die Seniorenwandergruppe großer Beliebtheit und hat in den letzten Jahren regen Zulauf erfahren.

Seniorengruppe

Als fester Stamm gelten derzeit etwa 50 - 70 Mitglieder, wobei die Damen den deutlich größeren Anteil stellen. Seit Anfang 2009 haben insgesamt ca. 125 Senioren an unseren Touren teilgenommen! Die Teilnehmerzahl bei den einzelnen Touren schwankt stark (6 bis 38!) und ist naturgemäß abhängig von Wetterbedingungen und Anforderungen (Gehzeit, Höhenmeter). Im Durchschnitt sind pro Tour etwa 20 Senioren mit uns unterwegs.

Die Tourenleitung teilen sich 15-20 Senioren, nur so lässt sich ein so umfang- und abwechslungsreiches Programm überhaupt erstellen und anbieten. Bei der Erstellung des Jahresprogrammes versuchen die Tourenleiter das Seniorenprogramm den unterschiedlichen Wünschen und Interessen der AV-Senioren hinsichtlich Leistungsvermögen und Wanderregion gerecht zu werden. Alle Touren werden als so genannte Gemeinschaftstouren (keine Führungstouren) durchgeführt, das heißt: Jeder Teilnehmer ist selbstverantwortlich und muss aktiv zum erfolgreichen Gelingen der Tour beitragen. Eine Mitgliedschaft im AV ist (auch aus rechtlichen Gründen) für die Teilnahme erforderlich.

Die Touren werden in der Regel im Weilheimer Tagblatt und im Kreisboten inseriert, daneben findet man im Aushang am Sektions-Stüberl (Hofstr. 17) und am Kirchplatz eine Tourenkurzbeschreibung. Grundsätzlich ist eine Anmeldung beim Tourenleiter bis Dienstag-Abend notwendig. Wenn immer möglich benutzen wir öffentliche Verkehrsmittel, um uns umweltbewusst (und damit auch ganz im Sinne des Hauptverbandes) zu verhalten. Leider macht es uns die DB bei diesem Vorhaben nicht immer leicht (Bayern-Ticket erst ab 9 Uhr im Hochsommer inakzeptabel!). Bei PKW-Benutzung bilden wir Fahrgemeinschaften.

Anfragen an den Leiter der Seniorengruppe .